Datenschutzerklärung

Einleitung

Die weMake GbR, Haltenhoffstraße 3, 30167 Hannover, Deutschland, (nachfolgend „weMake GbR“ oder „wir/uns“) betreibt unter der Domain „www.wemake.eu“ und mithilfe der für verschiedene Betriebssysteme (iOS und Android) zum Download bereitstehenden mobilen App weMake (nachfolgend: „weMake-App“) eine Plattform zum Teilen, Anbieten und Suchen von Fähigkeiten, sowie Chatten, Kennenlernen und Treffen mit anderen Menschen (nachfolgend: „weMake“).

Die angebotene Leistung ist ein Freemium-Modell, wobei sich der Nutzer von weMake (nachfolgend: „Nutzer“ oder „Du“) kostenlos über die weMake-Domain bzw. weMake-App ein Profil (nachfolgend: „Nutzerprofil“) erstellen, Bilder hochladen und sich mit anderen Nutzern und deren Nutzerprofilen bei Interesse austauschen kann. Der Nutzer hat die Möglichkeit, Funktionen wie den Chat oder den Live-Radar und viele weitere Funktionen von weMake in Anspruch zu nehmen. weMake bietet zudem einen kostenpflichtigen Premium-Dienst an, der es dem Nutzer ermöglicht auf weitere, exklusive Funktionen zuzugreifen.

Das Angebot von weMake dient auch einem realen Kennenlernen im eigenen Umkreis, es gehört zu den sogenannten Share-Diensten. Eine Registrierung ist ab 16 Jahren möglich.

Deine Daten werden nach den Bestimmungen des Telemediengesetzes (TMG) und des Datenschutzrechts, insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) – ab dem 25. Mai 2018 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) – erhoben, verarbeitet und genutzt.

Diese Datenschutzerklärung erläutert den Umgang mit personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Dazu gehören z.B. Name, Geburtstag, Telefonnummer aber auch E-Mail-Adresse und Nutzungsdaten, wie zum Beispiel die IP-Adresse. Weiterhin dient die Datenschutzerklärung der Information darüber, welche Daten erhoben, gespeichert und verarbeitet werden und wie die weMake GbR den Schutz und die Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet.

Diese Datenschutzerklärung ist aufgebaut wie folgt:

Inhalt
  1. Wie werden meine Daten beim Download der weMake-App erhoben, verarbeitet und genutzt?

    1.1. Download der weMake-App
    1.2. Installation und Berechtigungen

  2. Wie werden meine Daten bei Besuch der weMake-Domain bzw. der weMake-App ohne Erstellen eines Nutzerprofils bei weMake erhoben, verarbeitet und genutzt?
  3. Wie werden meine Daten nach Erstellen eines Nutzerprofils und bei der Nutzung des Angebots der weMake-App bzw. weMake-Domain erhoben, verarbeitet und genutzt?

    3.1 Pflichtangaben bei der Erstellung des Nutzerprofils
    3.2 Freiwillige Daten
    3.3 Standortdaten
    3.4 IP-Adressen
    3.5 Zahlungsdaten

  4. Wie werden meine Daten von weMake zu Werbezwecken genutzt?

    4.1. Welche Daten werden zu Werbezwecken genutzt und wer empfängt Daten
    4.2. Was ist die Advertiser-ID und wie wird diese genutzt
    4.3. Nutzung der Standortdaten

  5. Welche Cookies, Trackinganbieter, Analysedienste nutzt weMake? Wie sind Social Media und Like-Buttons eingebunden?

    5.1 Cookies und Cookie-Policy
    5.2 Trackinganbieter, Analysedienste
    5.3 Social-Media Verknüpfungen
    5.4 Einbindung von Like-/Teilen-Buttons, Social-Plugins
    5.5 Facebook-Connect

  6. Wie werden Daten offengelegt bzw. weitergegeben

    6.1 Allgemeine Hinweise zur Weitergabe von personenbezogenen Daten
    6.2 Kategorien von Datenempfängern

  7. Wie werden Daten zu Antispam-Zwecken verarbeitet und genutzt?

  8. Wie läuft die Datenlöschung und das Erstellen von Backups ab?

  9. Welche Maßnahmen zur Datensicherheit gibt es bei weMake?

  10. Rechte des Nutzers: Einwilligung und Widerruf, Auskunft, Berichtigung, Löschung, Übertragung

    10.1 Einwilligung und Widerruf
    10.2 Auskunft, Berichtigung, Löschung, Übertragung

  11. Änderung der Datenschutzerklärung

  12. Ansprechpartner für Datenschutz

1. Wie werden meine Daten beim Download der weMake-App erhoben, verarbeitet und genutzt?
1.1. Download der weMake-App

Beim Herunterladen der weMake-App werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen App-Store-Betreiber übertragen. Dies sind je nach App-Store beispielsweise die E-Mail-Adresse oder die Kundennummer des App-Store-Benutzers des jeweiligen App-Stores, der Zeitpunkt des Downloads und eine individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung hat die weMake GbR jedoch keinen Einfluss und ist nicht dafür verantwortlich. Es gelten die entsprechenden Datenschutzerklärungen/ Einstellungen des jeweiligen App-Store Betreibers.

Die weMake GbR verarbeitet die vom jeweiligen App-Store-Betreiber bereitgestellten Daten, soweit dies für das Herunterladen der weMake-App auf das Endgerät notwendig ist.

Die weMake GbR verarbeitet die vom jeweiligen App-Store-Betreiber bereitgestellten Daten, soweit dies für das Herunterladen der weMake-App auf das Endgerät notwendig ist.

1.2. Installation und Berechtigungen

Zur technischen Funktionsfähigkeit der weMake-App und zur Bereitstellung der mit der weMake-App angebotenen Dienste benötigt weMake verschiedene Zugriffsmöglichkeiten und Informationen.

Je nach Betriebssystem wird bereits beim Installationsvorgang eine Erlaubnis für den Zugriff auf einzelne Funktionen und Informationen abgefragt. Die Zugriffsberechtigungen umfassen unter anderem den Standort, die Benachrichtigungen, Kamera, Fotos sowie die mobilen Daten.

Unter den Einstellungen des Endgeräts können diese Berechtigungen zum Teil manuell entzogen werden. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass die weMake-App ohne entsprechende Freigaben nur eingeschränkt bzw. gar nicht genutzt werden kann. Je nach App-Version werden vor oder nach der Installation Berechtigungen abgefragt.

2. Wie werden meine Daten bei Besuch der weMake-Domain bzw. der weMake-App ohne Erstellen eines Nutzerprofils bei weMake erhoben, verarbeitet und genutzt?

Die weMake GbR verwendet die personenbezogenen Daten, die der Nutzer mitteilt oder die bei der Nutzung von weMake ohne Erstellen eines Nutzerprofils anfallen, ohne gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Durchführung des Nutzungsverhältnisses und wie entsprechend in dieser Datenschutzerklärung dargestellt.

Beim bloßen Besuch der weMake-Domain (auf einer sogenannten Landing-Page/Startseite) bzw. Installation der weMake-App ohne Erstellung eines Nutzerprofils, erhebt die weMake GbR die folgenden Daten, die das Endgerät bzw. der Browser des Nutzers übermittelt:

  • IP-Adresse
  • Name der aufgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • übertragene Datenmenge
  • Browsertyp und -version
  • Referrer-URL (Herkunfts-URL), von der der Nutzer auf die abgerufene Seite gekommen ist
  • anfragender Provider

Sowie zusätzlich bei der bloßen Installation der weMake-App ohne Registrierung oder Erstellung eines Nutzerprofils folgende Daten, die das verwendete Endgerät des Nutzers übermittelt:

  • Push Handle (zum Verschicken von Push Nachrichten)
  • Standortdaten (GPS Location)
  • Ländercode
  • Sprache
  • Gerätename
  • Name des Betriebssystems und –version.

Diese Daten sind für die Nutzung der weMake-Domain bzw. Installation der weMake-App als solche erforderlich bzw. dienen der Auswertung zu statistischen Zwecken zur Optimierung von weMake. Die Daten werden zur Prävention und Bekämpfung von Fakeprofilen, rechtswidrigen Handlungen und Spam sowie der Sicherstellung der Integrität und Stabilität der weMake Plattform verarbeitet und genutzt.

Die Standortdaten werden erhoben, verarbeitet und genutzt, damit der Nutzer den sogenannten Location Based Service nutzen kann, mit welchen ihm ab Registrierung Vorschläge geboten werden, die auf den jeweiligen Standort zugeschnitten sind. Näheres zur Nutzung der Standortdaten siehe auch unter den Punkten 3.3 und 4.3.

Weiterhin nutzt weMake Cookies (siehe Punkt 5.1), Analysedienste und Trackinganbieter (siehe Punkt 5.2).

3. Wie werden meine Daten nach Erstellen eines Nutzerprofils und bei der Nutzung des Angebots der weMake-App bzw. weMake-Domain erhoben, verarbeitet und genutzt?

Die weMake GbR verwendet die personenbezogenen Daten, die der Nutzer mitteilt oder die bei der Nutzung von weMake nach Erstellen eines Nutzerprofils anfallen, ohne gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Durchführung des Nutzungsverhältnisses und wie entsprechend in dieser Datenschutzerklärung dargestellt. Für eine Nutzung von weMake GbR im vollem Umfang ist es notwendig, dass sich der Nutzer ein Nutzerprofil erstellt. Dazu muss der Nutzer weitere personenbezogene Daten angeben, die die weMake GbR zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzt.

3.1 Pflichtangaben bei der Erstellung des Nutzerprofils

Bei der Erstellung des Nutzerprofils und Registrierung müssen folgende Angaben gemacht werden:

  • E-Mail-Adresse
  • Passwort
  • Nutzername
  • Adresse

Die angegebenen Daten werden zum Zweck der Nutzung von weMake erhoben, verarbeitet und genutzt. Unter anderem dienen die Angaben zur Ansprache, zur Authentifizierung, zur Altersverifikation, zur Personalisierung des Profils sowie für Werbezwecke (siehe auch Punkt 4).

3.2 Freiwillige Daten

Der Nutzer kann in seinem Nutzerprofil eine Vielzahl freiwilliger Angaben machen. Durch zusätzliche Informationen erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, mit passenden Nutzerprofilen in Kontakt zu kommen. Diese Angaben sind für den Nutzer freiwillig und können im Profil eingesehen bzw. eingetragen, geändert oder gelöscht werden.

Die angegebenen Daten werden zum Zweck der Nutzung von weMake von uns erhoben, verarbeitet und genutzt. Darüber hinaus können diese Daten auch zu Werbezwecken verarbeitet und genutzt werden (siehe Details zur Werbung unter Punkt 4).

Diese freiwilligen Angaben sind für andere eingeloggte Nutzer innerhalb von weMake sichtbar, können aber vom Nutzerprofilinhaber jederzeit unter den Einstellungen innerhalb des Nutzerprofils gelöscht oder abgeändert werden.

3.3 Standortdaten

Das Angebot von weMake umfasst auch sogenannte Location Based Services, mit welchen dem Nutzer spezielle Angebote dargestellt werden, die auf den jeweiligen Standort zugeschnitten sind. Dadurch können dem Nutzer insbesondere andere Nutzer, die sich in dessen Nähe befinden, angezeigt werden. Um diese Funktionen innerhalb der weMake-App anbieten zu können, erhebt weMake Standortdaten mittels GPS des verwendeten Endgeräts sowie Standortdaten über nahegelegene Funkzugangsknoten. Wenn die Standorterhebung aktiv ist, wird der Standort bei Erlaubnis regelmäßig an die weMake GbR übertragen und dort verarbeitet und genutzt.

Der Nutzer kann diese Funktion in den Einstellungen des Betriebssystems auf seinem Endgerät jederzeit anpassen, d.h. das Erfassen der Standortdaten erlauben oder deren Nutzung widerrufen.

Die Standortdaten können auch zu Werbezwecken verarbeitet und genutzt werden (siehe Details zur Werbung unter Punkt 4).

3.4 IP-Adressen

Die IP-Adressen der Nutzer werden zu Sicherheits- und Prüfzwecken aufgezeichnet. Damit soll ein Missbrauch des Dienstes verhindert werden. Die Daten werden zur Prävention und Bekämpfung von Fakeprofilen, rechtswidrigen Handlungen und Spam sowie der Sicherstellung der Integrität und Stabilität der weMake Plattform verarbeitet und genutzt.

3.5 Zahlungsdaten

Wenn der Nutzer In-App-Käufe über weMake tätigt oder unseren kostenpflichtigen Premium-Dienst bucht geschieht dies über externe Zahlungsanbieter. Von der weMake GbR werden bei einem Kauf keine Zahlungsdaten erhoben und verarbeitet. Die Eingabe sowie Verarbeitung der Zahlungsdaten erfolgt direkt bei den Zahlungsanbietern. Zwischen der weMake GbR und den Zahlungsanbietern werden technische Daten (u.a. die Transaktion ID) zur Validierung der Käufe ausgetauscht.

4. Wie werden meine Daten von weMake zu Werbezwecken genutzt?

Die weMake GbR hat sich bei weMake für ein Freemium-Modell entschieden, d.h. eine Basisversion von weMake kann von jedem Nutzer ohne Zahlung eines Entgeltes genutzt werden. Dem Nutzer wird in der kostenfreien Version jedoch Werbung angezeigt. Die bei weMake ausgespielte Werbung beinhaltet eigene Werbeinhalte (z.B. über die Premium-Produkte von weMake) oder wird vom Werbenden in sogenannten Kampagnen in Auftrag gegeben. Kampagnen können auch personalisiert sein und damit gezielt nur an bestimmte Nutzergruppen angezeigt werden. Zum Teil erfolgt die auf weMake angezeigte Werbung über die Vermittlung von externen Dienstleistern.

Auch wenn die Nutzung der Daten für Werbezwecke im berechtigten Interesse der weMake GbR liegt, wird im Produkt vor der Nutzung der Daten zu Werbezwecken eine entsprechende Einwilligung eingeholt.

In den Profileinstellungen unter Privatsphäre kann diese dann gegebene Einwilligung jederzeit widerrufen werden.

Beim Herunterladen der weMake-App werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen App-Store-Betreiber übertragen. Dies sind je nach App-Store beispielsweise die E-Mail-Adresse oder die Kundennummer des App-Store-Benutzers des jeweiligen App-Stores, der Zeitpunkt des Downloads und eine individuelle Gerätekennziffer. Auf diese Datenerhebung hat die weMake GbR jedoch keinen Einfluss und ist nicht dafür verantwortlich. Es gelten die entsprechenden Datenschutzerklärungen/ Einstellungen des jeweiligen App-Store Betreibers.

4.1. Welche Daten werden zu Werbezwecken genutzt und wer empfängt Daten

Die weMake GbR kann auf weMake Werbung von Dritten schalten, die auch auf die mutmaßlichen speziellen Interessen der Nutzer abgestimmt sein kann (personalisierte Werbung), wenn der Nutzer seine Einwilligung hierzu auf weMake gegeben hat. Der Nutzer kann diese auf weMake gegebene Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft unter den Profileinstellungen unter „Persönliche Daten“ jederzeit widerrufen.

Bei der Schaltung von derartig personalisierter Werbung erhält der jeweilige Drittanbieter, für den Werbung auf weMake geschaltet werden soll bzw. mittels dessen Dienste Werbung von anderen Dritten geschaltet wird folgende Daten (nachfolgend: die &bdquo Übermittlungsdaten“):

  • Advertiser-ID
  • Profildaten
  • Standortbasierte Daten
  • Technische Daten über das Endgerät
  • Daten über die Nutzung von weMake
  • Daten zu den geschalteten Werbeanzeigen

Die Übermittlungsdaten werden zu den aufgeführten Zwecken an die nachfolgenden Empfänger-kategorien weitergegeben:

  • Betreiber von Adserver-Diensten
  • Betreiber von Tracking-Diensten
  • Affiliate Netzwerke
  • Betreiber von Customer-Relationship-Diensten
  • E-Mail-Provider
  • Andere Vertriebs- & Marketingpartner

Bei der Nutzung von weMake wird im Produkt eine Einwilligung des Nutzers eingeholt, dass dieser damit einverstanden ist, dass seine Daten zum Zweck der Übermittlung an Drittanbieter zur Anzeige von personalisierter Werbung innerhalb der weMake-App bzw. weMake-Domain genutzt werden. Der Nutzer kann diese Einwilligung jederzeit in den Profileinstellungen unter „Persönliche Daten“ mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Weiterhin wird bei der Nutzung von weMake im Produkt eine Einwilligung des Nutzers eingeholt, dass dieser damit einverstanden ist, dass seine Übermittlungsdaten zum Zweck der Übermittlung an Drittanbieter zur Anzeige von personalisierter Werbung auf Werbeflächen außerhalb von weMake genutzt werden. Der Nutzer kann diese Einwilligung jederzeit in den Profileinstellungen unter „Persönliche Daten“ mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

4.2. Was ist die Advertiser-ID und wie wird diese genutzt

Für Tracking- und Werbezwecke nutzt die weMake-App die sogenannte Advertiser-ID, also den sog. „Advertiser Identifier“ (IDFA) der Angebote der Apple Inc. und die „Android Advertiser ID“ (Advertiser-ID) der Angebote der Google. Inc. (nachfolgend jeweils die: „Advertiser-ID(s)“). Diese Advertiser-IDs sind einzigartige, jedoch nicht dauerhafte Identifizierungsnummern für ein bestimmtes Endgerät, die jeweils durch iOS als Angebot der Apple Inc. bzw. durch Android als Angebot der Google Inc. bereitgestellt wird. Im Gegensatz zu der Vendor-Advertiser-ID (diese wird von neuen Betriebssystemen generiert und ist nur für die Apps eines Anbieters identisch) ist die bereitgestellte Advertiser-ID auch mit der Advertiser-ID identisch, die bei Nutzung von Apps anderer Firmen an diese übertragen wird.

Die Advertiser-ID wird mit entsprechender Einwilligung des Nutzers verwendet, um personalisierte Werbung innerhalb von Online-Angeboten anzuzeigen und diese Werbung auswerten zu können. Wenn der Nutzer auf einem Endgerät von Apple in der iOS-Einstellungen unter „Datenschutz“ – „Werbung“ die Option „kein Ad-Tracking“ aktiviert bzw. auf einem Endgerät mit Android-System unter „Google-Einstellungen“ (oder auch „Einstellungen“ und darin „Google“), dann auf „Anzeigen“ und den Button bei „Interessenbezogene Anzeigen deaktivieren“ klickt, kann die weMake GbR nur folgende Maßnahmen vornehmen: Messung von Interaktion mit Bannern durch Zählung der Anzahl der Anzeigen eines Banners ohne Klick darauf („frequency capping“), Klickrate, Feststellung einzigartiger Nutzung („unique user“) sowie Sicherheitsmaßnahmen, Betrugsbekämpfung und Fehlerbeseitigung.

Die Advertiser-ID wird für die weMake GbR auch für Tracking-Zwecke genutzt. So wird ein Nutzer, der eine Registrierung auf weMake vornimmt, nachdem er zuvor auf einer anderen Domain oder einer anderen App auf eine Werbung für weMake klickte, auch anhand der Advertiser-ID identifiziert. Der Werbende erhält für diesen so getrackten Nutzer nach abgeschlossener Registrierung ein Entgelt.

Der Nutzer kann in den Geräteeinstellungen jederzeit den IDFA oder die Advertiser-ID löschen („Ad-ID zurücksetzen“), dann wird ein neuer IDFA bzw. eine neue Advertiser-ID erstellt.

Bei der Nutzung von weMake wird im Produkt eine Einwilligung des Nutzers eingeholt, dass dieser damit einverstanden ist, dass die Advertiser-ID zum Zweck der Anzeige von personalisierter Werbung innerhalb der wemake-App bzw. weMake-Domain von der weMake GbR genutzt wird. Der Nutzer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem er in den Profileinstellungen unter dem Punkt Privatsphäre der Anzeige von personenbezogener Werbung widerspricht.

hier: https://www.apple.com/legal/privacy/

Mehr Informationen sowie die Datenschutzbestimmungen der Google Inc. finden sich hier: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

4.3. Nutzung der Standortdaten

Neben der Erhebung von Standortdaten über GPS-Location (siehe Punkt 3.3) zur Erfüllung des Location Based Services erhebt und nutzt weMake weiterhin Standortdaten, um dem Nutzer aufgrund der so ermittelten Daten auf ihn örtlich und sachlich passende Werbeangebote innerhalb von weMake vorschlagen zu können.

Bei der Nutzung von weMake wird im Produkt eine Einwilligung des Nutzers eingeholt, dass dieser damit einverstanden ist, dass seiner Standortbezogenen Daten zum Zweck der Übermittlung an Drittanbieter zur Anzeige von personalisierter Werbung innerhalb der weMake-App bzw. weMake-Domain genutzt wird. Der Nutzer kann diese Einwilligung jederzeit in den Profileinstellungen unter „Persönliche Daten“ mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Weiterhin wird bei der Nutzung von weMake im Produkt eine Einwilligung des Nutzers eingeholt, dass dieser damit einverstanden ist, dass seine Standortbezogenen Daten zum Zweck der Übermittlung an Drittanbieter zur Anzeige von personalisierter Werbung auf Werbeflächen außerhalb von weMake genutzt werden. Der Nutzer kann diese Einwilligung jederzeit in den Profileinstellungen unter „Persönliche Daten“ mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

5. Welche Cookies, Trackinganbieter, Analysedienste nutzt weMake? Wie sind Social Media und Like-Buttons eingebunden?
5.1 Cookies und Cookie-Policy

Um die weMake-Domain möglichst komfortabel nutzen zu können, setzen wir auf der weMake-Domain Cookies ein. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-Browsers (sog. Session Cookies) oder auf der Festplatte des verwendeten mobilen Endgerätes oder des Computers (sog. permanent Cookies) gespeichert werden. Die Browsereinstellungen können so gewählt werden, dass Cookies abgelehnt oder vor dem Setzen der Cookies auf diese hingewiesen wird. Durch das Setzen von Cookies werden den Nutzern pseudonymisierte IDs zugewiesen. Es werden durch Cookies keine Programme auf dem verwendeten Endgerät des Nutzers ausgeführt oder gar Viren übertragen. Session Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung aus dem Zwischenspeicher gelöscht.

Die weMake GbR verwendet Cookies auch, um die Sicherheit der weMake-Domain zu erhöhen. Beispielsweise zur Authentifizierung des Nutzers während einer Sitzung, zur Vermeidung von Cross-Site-Scripting oder zur Unterbindung von Phishing und betrügerischen Handlungen, wie Scamming.

Weiterhin setzen Trackinganbieter/Analysedienste (siehe dazu auch die Ausführungen unter Punkt 5.2 Verwendung zum Einsatz von Trackinganbietern/Analysediensten) im Auftrag von der weMake GbR Cookies auf das Endgerät des Nutzers, um die Nutzungsdaten zu erfassen. Hierbei handelt es sich um solche Daten, die erhoben werden können, während der Nutzer sich z. B. auf den Seiten der weMake-Domain bewegt oder Werbung anklickt. Diese Cookies werden dazu verwendet, um zielgerichtete Werbung anzuzeigen, Berichte zu Werbekampagnen zu optimieren und um zu vermeiden, dass identische Werbung mehrfach angezeigt wird.

Die Nutzer können auf den Einsatz der Cookies Einfluss nehmen. Die meisten Browser verfügen über eine Einstellungs-Option mit der das Speichern von Cookies eingeschränkt oder komplett verhindert wird. Allerdings weisen wir darauf hin, dass die Nutzung und insbesondere der Nutzungskomfort von weMake ohne Verwendung von Cookies eingeschränkt sein kann.

5.2 Trackinganbieter, Analysedienste

Um die Leistungen von weMake zu optimieren und bestmöglich anbieten zu können, werden von weMake Analysen des Besucherverhaltens durchgeführt. Hierfür setzt die weMake GbR Analyse-Verfahren ein, mit denen Besuche auf der weMake-Domain bzw. weMake-App analysiert werden können. Weiterhin kommen Trackingtools von Drittanbietern zum Einsatz, durch welche die Reichweite von unterschiedlichen Werbekampagnen und Marketing-Aktionen analysiert werden kann. Beim Einsatz von Drittanbieter-Tools können auch personenbezogene Daten übermittelt werden.

Zweck der Datenverarbeitung ist neben der Fehlerbehebung vor allem die Optimierung von weMake im Hinblick auf die Bedürfnisse der Nutzer. Auch erhält die weMake GbR über das Webanalyse-Verfahren Kennzahlen über das Besucheraufkommen und deren zeitliche Verteilung, über beliebte Inhalte sowie die Verweildauer von Nutzern. Es kann gegebenenfalls nachvollzogen werden, ob ein Nutzerprofil aufgrund einer Werbemaßnahme erstellt wurde. Die Daten werden zur Prävention und Bekämpfung von Fakeprofilen, rechtswidrigen Handlungen und Spam sowie der Sicherstellung der Sicherheit der weMake Plattform verarbeitet und genutzt. Zur Durchführung der Analyse werden Nutzerdaten an verschiedene Drittanbieter übermittelt.

Die folgende Analyse- und Tracking-Anbieter kommen bei weMake derzeit zum Einsatz:

Google Analytics

weMake verwendet „Google Analytics“, ein Angebot der Firma Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA (nachfolgend: „Google“). Die weMake GbR weist darauf hin, dass bei der Nutzung von weMake Google Analytics um die IP-Masking Funktion „_gat. _anonymizeIp“ erweitert wurde, um eine anonymisierte Erfassung von IP-Adressen zu gewährleisten.

Nachfolgende Informationen zum Einsatz von Google Analytics sind zu beachten:

Google Analytics verwendet Cookies, die auf dem Gerät gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung von weMake ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung von weMake werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch Aktivierung der IP-Anonymisierung wird die IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Im Auftrag von weMake GbR wird Google diese Informationen benutzen, um die Nutzung unseres Dienstes auszuwerten, um Reports über Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Nutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Betreiber zu erbringen.

Hiergegen hat der Nutzer eine Widerspruchsmöglichkeit:

Der Datenerhebung und -speicherung durch Google Analytics kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden. Der Nutzer hat dazu die Möglichkeit, ein von Google herausgegebenes Browser-Plugin zu installieren.
Dieses steht für verschiedene Browser-Versionen zur Verfügung und kann unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de heruntergeladen werden.
Weitere Informationen zur Datennutzung zu Werbezwecken durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/partners/ („Datennutzung durch Google bei Ihrer Nutzung von Websites oder Apps unserer Partner“), http://www.google.com/policies/technologies/ads („Datennutzung zu Werbezwecken“), http://www.google.de/settings/ads („Informationen verwalten, die Google verwendet, um Ihnen Werbung einzublenden“) und http://www.google.com/ads/preferences/ („Bestimmen Sie, welche Werbung Google Ihnen zeigt“).

5.3 Social-Media Verknüpfungen

Auf der weMake-Domain sind Verlinkungen auf die Accounts der weMake GbR bei den sozialen Netzwerken Instagram, YouTube, Pinterest, Twitter, Facebook und Google+ enthalten. Nach dem Anklicken der eingebundenen Grafik wird der Nutzer auf die Seite des jeweiligen Anbieters von Instagram, YouTube, Pinterest, Twitter, Facebook bzw. Google+ weitergeleitet, d.h. erst dann werden Nutzerinformationen an den jeweiligen Anbieter übertragen.

Ist der Nutzer dabei in seinem Nutzerprofil im entsprechenden sozialen Netzwerk eingeloggt, findet nach Aktivierung des Buttons eine Zuordnung mit dem Besuch von weMake statt.

Wenn der Nutzer keine Sammlung von Daten über die weMake-Domain durch die sozialen Netzwerke wünscht, sollte er sich vor dem Besuch der weMake-Domain bei diesen entsprechend ausloggen. Jedoch werden bei Aktivierung der entsprechenden Schaltfläche per Klick trotzdem bei jedem Aufruf von weMake Cookie(s) mit einer Kennung gesetzt. Daher können über diese Funktion ggf. Daten gesammelt und ein Profil erstellt werden, das unter Umständen auf eine einzelne Person zurückzuführen ist. Wenn der Nutzer dies nicht wünscht, kann er die entsprechende Verknüpfung innerhalb der wemake-Domain per Klick deaktivieren. Der Nutzer kann auch seinen Browser so einstellen, dass die Annahme von Cookies generell ausgeschlossen wird; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall die Funktionalität von weMake eingeschränkt sein kann.

Informationen zum Umgang mit den personenbezogenen Daten bei Nutzung dieser Webseiten sind den jeweiligen Datenschutzbestimmungen der Anbieter zu entnehmen.

Facebook

Die Datenschutzbestimmungen von Facebook (betrieben von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA) sind unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ zu finden.

Twitter

Die Datenschutzbestimmungen von Twitter (betrieben von Twitter Inc., 795 Flom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA) sind unter https://twitter.com/privacy zu finden.

Instagram

Die Datenschutzbestimmungen von Instagram (betrieben von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA) sind unter https://www.instagram.com oder https://help.instagram.com/155833707900388 zu finden.

Google+ / YouTube

Die Datenschutzbestimmungen von Google / YouTube (jeweils betrieben von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) sind unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ zu finden.

Pinterest

Die Datenschutzbestimmungen von Pinterest (betrieben von Pinterest Inc., 808 Brannan Street, San Francisco, CA 94103, USA) sind unter https://about.pinterest.com/de/privacy-policy zu finden.

5.4 Einbindung von Like-/Teilen-Buttons, Social-Plugins

Weiterhin sind auf der weMake-Domain Social Plugins der sozialen Netzwerke Facebook (betrieben von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA) und Twitter (betrieben von Twitter Inc., 795 Folsom Street, Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA) zunächst inaktiv integriert.

Durch Anklicken von „Like uns auf Facebook“ bzw. „Folge uns auf Twitter“ wird das jeweilige Social-Plugin von Facebook bzw. Twitter aktiviert und erst dann werden ggf. Nutzerinformationen an den Anbieter von Facebook bzw. Twitter übertragen. Mit einem weiteren Klick kann der Nutzer dann den Account der weMake GbR liken bzw. folgen und wird von dem Dienst über Aktivitäten des Accounts der weMake GbR bei Facebook bzw. Twitter informiert. Die weMake GbR hat keinen Einfluss auf die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten der jeweiligen Netzwerke.

Wenn der Nutzer keine Sammlung von Daten über die weMake-Domain durch die sozialen Netzwerke wünscht, sollte er sich vor dem Besuch der weMake-Domain bei diesen entsprechend ausloggen. Jedoch werden bei Aktivierung der entsprechenden Schaltfläche per Klick trotzdem bei jedem Aufruf von weMake Cookie(s) mit einer Kennung gesetzt. Daher können über diese Funktion ggf. Daten gesammelt und ein Profil erstellt werden, das unter Umständen auf eine einzelne Person zurückzuführen ist. Wenn der Nutzer dies nicht wünscht, kann er die entsprechende Verknüpfung innerhalb der weMake-Domain per Klick deaktivieren. Der Nutzer kann auch seinen Browser so einstellen, dass die Annahme von Cookies generell ausgeschlossen wird; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall die Funktionalität von weMake eingeschränkt sein kann.

Facebook

Die weMake-Domain verwendet das Social Plugin für das soziale Netzwerk unter facebook.com von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA.
Die Datenschutzbestimmungen von Facebook sind unter https://de-de.facebook.com/about/privacy/ zu finden.

Twitter

Die weMake-Domain verwendet das Social Plugin für das soziale Netzwerk Twitter unter twitter.com der Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA.

Die Datenschutzbestimmungen von Twitter sind unter https://twitter.com/privacy zu finden.

6. Wie werden Daten offengelegt bzw. weitergegeben

Die weMake GbR leitet personenbezogenen Daten der Nutzer nicht an Dritte weiter, es sei denn, es liegt eine Einwilligung des Nutzers dazu vor, die Übermittlung ist gesetzlich vorgeschrieben oder gesetzlich zulässig.

6.1 Allgemeine Hinweise zur Weitergabe von personenbezogenen Daten

Nutzerdaten und sonstige Daten
weMake darf Kundendaten zur Vertragsdurchführung an Folgende Dritte weitergeben:

  • Externe Serviceanbieter und Vertreter. weMake kann externe Unternehmen oder Personen mit der Verarbeitung von Kundendaten beauftragen.
  • Verbundene Unternehmen. weMake kann verbundene Unternehmen mit der Verarbeitung von Kundendaten beauftragen.

Sonstige Offenlegungen

weMake darf Kundendaten wie folgt weitergeben bzw. offenlegen:

  • Im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Zur Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher Auflagen und in Reaktion auf rechtmäßige Anfragen, Gerichtsbeschlüsse und Rechtsverfahren.
  • Im Rahmen der Durchsetzung der Rechte der weMake GbR, zur Verhinderung von Betrug und zur Gewährleistung der Sicherheit. Zum Schutz und zur Verteidigung der Rechte, des Eigentums bzw. der Sicherheit von weMake oder Dritten, einschließlich der Durchsetzung von Verträgen und Richtlinien, sowie im Zusammenhang mit der Untersuchung und Verhinderung von Betrug.

weMake darf aggregierte oder um personenbezogene Merkmale bereinigte Daten für jeden Zweck verwenden. weMake kann z. B. aggregierte oder um personenbezogene Merkmale bereinigte Daten an Partner oder andere für geschäftliche oder Analysezwecke weitergeben, indem weMake etwa veröffentlicht wie viele Nachrichten über weMake an einem Tag versenden werden.

6.2 Kategorien von Datenempfängern

weMake nutzt derzeit externe Datenauftragsverarbeiter für die folgenden Dienste:

  • Analyse und Tracking Dienste (siehe Punkt 5.2)
  • Werbe- und Vertriebspartner (siehe Punkt 4.1)

Abhängig von der Art der bereitgestellten Dienstleistungen kann weMake auch verbundene Unternehmen als Datenauftragsverarbeiter für die Bereitstellung einiger oder aller dem Kunden gebotenen Services hinzuziehen.

7. Wie werden Daten zu Antispam-Zwecken verarbeitet und genutzt?

Zur Bekämpfung von Spam (fremde Werbung), rechtswidrigen Handlungen (Betrug, Erpressung, Prostitution etc.) werden personenbezogene Daten wie folgt verwendet:

  • IP- sowie E-Mail-Adressen werden zum Erkennen von Spam und rechtswidrigen Handlungen gespeichert, solange der Nutzer aktiv ist.
  • Nachrichten werden automatisiert auf Schlüsselwörter überprüft, jedoch nicht zu diesem Zweck gespeichert.
  • Personenbezogene Daten wie zum Beispiel der Standort werden für aktive Nutzer gespeichert und in Kombination mit anderen, nicht personenbezogenen Daten zur Erkennung von Auffälligkeiten verwendet.
  • Zur Verifikation verdächtiger Profile per SMS werden bereits verwendete Telefonnummern gespeichert, können jedoch nicht mit dem verifizierten Nutzer in Verbindung gebracht werden.
8. Wie läuft die Datenlöschung und das Erstellen von Backups ab?

Mit der Löschung des Nutzerprofils (Achtung: Nicht durch Löschung der weMake-App!) bzw. entsprechender Benachrichtigung an uns, werden alle erhobenen Daten des Nutzers gelöscht. Davon ausgenommen bleiben Daten, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften oder zur Vertragsabwicklung vorgehalten werden müssen. Darüber hinaus kann der Nutzer zu jeder Zeit die Löschung von einzelnen Daten im Profil selbst vornehmen bzw. bei uns über eine entsprechende Benachrichtigung beantragen. Eine Löschung aus den Produktiv-Datenbanken und somit aus der Oberfläche von weMake erfolgt unverzüglich; bis es zu einer Löschung aus allen Serverschichten, Cache-Speichern und Sicherungs-Datenbanken von weMake kommt, kann dies jedoch bis zu 14 Tage Zeit in Anspruch nehmen.

Die weMake GbR behält es sich vor, Profil-Dateien vor einer Löschung zu überprüfen und gegebenenfalls zu sichern, wenn bei den Nutzungsprofilen aufgrund bestimmter Tatsachen der Verdacht besteht, dass diese weMake gesetzes- oder vertragswidrig nutzen. Dies dient dem Schutz der Nutzer der Angebote der weMake GbR.

Unabhängig von der durch Profillöschung durch den Nutzer angestoßenen Löschung der Daten, löscht weMake historische Daten, die zur Vertragserfüllung nicht weiter benötigt werden (z.B. historische Standortdaten sowie IP-Daten) automatisiert in regemäßigen Abständen.

Die weMake GbR erstellt zur Sicherung der Datenbestände sog. Backups, die jeweils nach 14 Tagen überschrieben und damit endgültig gelöscht werden. Soweit diese Datensicherungen Protokolldateien enthalten, werden auch diese gelöscht. Im Fall der vollständigen Löschung eines Nutzerprofils werden die Protokolldateien ebenfalls gelöscht.

9. Welche Maßnahmen zur Datensicherheit gibt es bei weMake?

Die weMake GbR nimmt das Vertrauen der Nutzer und den Schutz der Daten äußerst wichtig. Um unbefugten Zugriff auf Nutzerdaten oder deren Preisgabe zu verhindern, um die Integrität der Daten zu bewahren und die angemessene Verwendung der Daten zu gewährleisten, setzt die weMake GbR geeignete physische, technische und administrative Verfahren zum Schutz der von der weMake GbR erhobenen Informationen ein.

Für einen bestmöglichen Schutz der Daten des Nutzers erfolgt das Angebot der weMake-Domain bzw. weMake-App über eine gesicherte SSL Verbindung, d.h. die Daten werden sowohl zwischen den Servern und dem Browser als auch zwischen den Servern und der App verschlüsselt übertragen.

10. Rechte des Nutzers: Einwilligung und Widerruf, Auskunft, Berichtigung, Löschung, Übertragung
10.1 Einwilligung und Widerruf

Im Rahmen der Registrierung bei weMake willigt der Nutzer ein, dass seine personenbezogenen Daten nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung und gemäß der AGB erhoben, gespeichert und verarbeitet werden. Diese Einwilligung muss der Nutzer bei Erstellung des Nutzerprofils ausdrücklich erklären. Diese Einwilligung wird ebenso wie der gesamte Vorgang der Erstellung des Nutzerprofils von weMake GbR protokolliert.

Eine Einwilligung kann der Nutzer jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dies kann erfolgen durch Löschung des Nutzerprofils (nicht der weMake-App), an den angegebenen Stellen in der weMake-App bzw. weMake-Domain innerhalb des Nutzerprofils oder per E-Mail oder Brief an uns:

BRIEF: weMake GbR, Haltenhoffstraße 3, 30167 Hannover

E-MAIL: datenschutz@wemake.eu

10.2 Auskunft, Berichtigung, Löschung, Übertragung

Der Nutzer hat nach den geltenden Gesetzen einen Anspruch auf unentgeltliche Auskunft über die von ihm gespeicherten personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls ein Recht auf Berichtigung und/oder Löschung bzw. Übertragung dieser Daten.

Der Nutzer kann sich dazu z.B. per E-Mail an datenschutz@wemake.eu wenden.

11. Änderung der Datenschutzerklärung

Die weMake GbR wird diese Datenschutzerklärung gegebenenfalls aktualisieren. Die Verwendung der Nutzer-Daten unterliegt der jeweils aktuellen Version, die unter www.wemake.eu/datenschutz abgerufen werden kann. Im Falle einer Änderung dieser Erklärung über einen unwesentlichen Bereich (zum Beispiel Änderung der Berechtigungen, neue Funktionen, ein neuer Ansprechpartner, etc.) wird der Nutzer per E-Mail an die mit dem Nutzerprofil verknüpfte E-Mail-Adresse benachrichtigt. Wenn der Nutzer nach Inkrafttreten dieser Änderungen weiterhin auf weMake zugreift und diese nutzt, erklärt der Nutzer sein Einverständnis, rechtlich an die überarbeitete Datenschutzerklärung gebunden zu sein.

12. Ansprechpartner für Datenschutz

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigungen, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen soll der Nutzer bitte - soweit anwendbar – sein Nutzerprofil (nicht der weMake-App), löschen bzw. an den angegebenen Stellen in der weMake-App bzw. weMake-Domain innerhalb des Nutzerprofils ändern

oder sich per E-Mail oder Brief an uns wenden:

weMake GbR
Haltenhoffstraße 3, 30167 Hannover

E-MAIL: datenschutz@wemake.eu